Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

Am 09.12.2017 hatten wir unser letztes Heimspiel für die diesjährige Hinrunde. Zu Gast hatten wir die Damen des OSC Löbau sowie die Damen des SV Kaupa-Neuwiese.

Zunächst mussten wir gegen die Damen des OSC Löbau ran, die schon seit einiger Zeit die Tabellenspitze eingenommen hatten, denn bis auf ein Spiel waren sie diese Saison noch ungeschlagen. Was sicherlich keine Überraschung darstellt, da sie in der Vorsaison noch in der Sachsenklasse gespielt haben. Dies war für uns natürlich ein Ansporn, dies endlich zu ändern und deren Siegesserie zu unterbrechen. Doch leider konnten wir unseren Plan nicht so richtig in die Tat umsetzen. Schon im ersten Satz gerieten wir bei Zeiten in Rückstand, konnten diesen auch nicht wieder aufholen und mussten den Satz leider deutlich mit 14:25 abgeben.

Im zweiten Satz lief es zwar ein wenig besser für uns, wir konnten ein paar mehr Punkte einstreichen, doch leider reichte es am Ende wieder nicht, um den Satz für uns zu gewinnen. Auch diesen mussten wir mit 20:25 abgeben.

Und auch im dritten Satz gerieten wir zunächst in Rückstand, doch durch eine starke Aufschlagserie von unserer Anne K. konnten wir 12 Punkte infolge für uns erlangen und nach einem harten Kampf den Satz mit 25:20 für uns entscheiden.

Im darauffolgenden vierten, für uns wichtigen Satz konnten wir leider daran nicht anknüpfen. Erneut gerieten wir in großen Rückstand, den wir trotz enormer Bemühungen leider nicht mehr aufholen konnten. Auch dieser Satz ging mit 18:25 an unsere Gäste und das Spiel war für uns verloren.

Das anschließende Spiel, welches wir gegen Kaupa-Neuwiese bestreiten mussten, verlief vom Ausgang her eigentlich ähnlich wie das gegen Löbau, nur das die Satzverhältnis ein klein bisschen besser waren. Uns hatte die vorherige Niederlage gegen Löbau aberd irgendwie so aus dem Konzept gebracht, so dass wir uns gegen die Damen von Kaupa-Neuwiese ein wenig schwer taten. Auch hier mussten wir uns am Ende mit 1:3 (20:25, 23:25, 25:13 und 17:25) unseren Gästen geschlagen geben, was uns vorrübergehend den letzten Platz in der Tabelle einbrockte.

Es spielten: Angi (K), Franzi, Dunja, Anne K., Mandy, Annett, Anne G. und Sophie.

In unserem letzten Spiel der Hinrunde am 16.12.2017, in dem wir bei den Damen der Herrnhuter Volleyfanten zu Gast waren, wollten wir das natürlich wieder ändern. Aufgrund einer Verletzung unserer Kapitänin Angi, konnten wir leider mit nur 7 Damen zum Spiel anreisen. Dies sollte aber, wie sich herausstellte, nicht zu unserem Nachteil sein.

Auch wenn der erste Satz bis zum 22:22 zunächst ziemlich ausgeglichen verlief und die Führung ständig wechselte, konnten wir die entscheidenden letzten Punkte setzen und den Satz mit 25:22 beenden.

Auch der zweite Satz verlief genauso ausgeglichen, wieder hin bis zum 22:22. Jedoch dieses Mal lag das Quäntchen Glück auf der Seite unserer Gastgeberinnen und sie konnten den Satz mit 22:25 für sich entscheiden.

Im dritten Satz machten es uns die Volleyfanten ein wenig schwerer und wir mussten mit einem Rückstand klarkommen. Auch wenn wir uns Punkt für Punkt wieder ein wenig herankämpfen konnten, reichte es am Ende nicht, der Satz ging mit 19:25 an unsere Gastgeberinnen.

Nun hieß es für uns den Anschluss nicht zu verlieren. Wir nahmen noch einmal all unsere Körner zusammen und konnten uns diesmal selbst einen ordentlichen Vorsprung von 7 Punkten erspielen. Wir setzten natürlich alles daran, um diesen auch zu halten und unsere Kontrahentinnen nicht wieder herankommen zu lassen. Ein paar Pünktchen konnten sie sich zwar noch ergattern, jedoch am Ende setzen wir uns durch und der Satz gehörte mit 25:21 uns.

Damit retteten wir uns Tiebreak und ein Punkt war uns schon einmal sicher. Den fünften Satz wollten wir natürlich dazu nutzen, um uns noch einen weiteren Punkt zu ergattern. Dies gelangt uns auch richtig gut. Wir erspielten uns einen Punkt nach dem anderen und konnten uns somit mit 5 Punkten Vorsprung in Führung bringen. Auch wenn wir noch den einen oder anderen Punkt an die Damen von Herrnhut verloren, gehörte der Satz am Ende mit 15:12 uns. Somit konnten wir die Hinrunde wenigsten noch mit einem Sieg beenden, zwei Punkte auf unserem Konto gutschreiben und uns damit auf den 7. Platz in der Tabelle retten.

Die Weihnachtspause werden wir nunmehr nutzen, um noch einmal all unsere Kräfte zu sammeln und in der Rückrunde, die wir am 06.01.2018 mit einen Heimspiel beginnen, noch einmal anzugreifen und ein paar Plätze nach vorne zu wandern.

Es spielten Anne G. (K), Franzi, Dunja, Annett, Anne K., Diana und Hella